Telefon+49 (0) 221. 96 880 132E-Mailinfo@vivalue-gmbh.de

Publikationen und Vorträge.

Publikationen.

Die Erkenntnisse unserer Arbeit publizieren wir in Büchern, Buchbeiträgen und (wissenschaftlichen) Fachzeitschriften.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl unserer Publikationen:

Seinsche, L.; Lindert, L.; Neumann, J.; Zeike, S.; Pfaff, H. (2020). Homeoffice- und Präsenzkultur im Bereich IT und technische Dienstleistungen in Zeiten der Covid-19-Pandemie. Forschungs- oder Projektbericht. 

Neumann, J.; Lindert, L.; Seinsche, L.; Zeike, S.; Pfaff, H. (2020). Homeoffice- und Präsenzkultur im öffentlichen Dienst in Zeiten der Covid-19-Pandemie. Forschungs- oder Projektbericht.

Zeike, S. (2020): Psychisches Wohlbefinden von Beschäftigten - Eine Analyse arbeitsbezogener Belastungen und Ressourcen sowie die Bestimmung von Grenzwerten zur Gefährdungsanalyse. Dissertation, Universität zu Köln

Pfaff, H.; Lindert, L.; Zeike, S. (2019): Evidenzbasierte Psychische Gefährdungsbeurteilung. Prinzipien und Instrumente für Entscheider in der betrieblichen Praxis. [S.l.]: Springer.

Pfaff, H. & Zeike, S. (2019): Controlling im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Das 7-Schritte Modell. [S.l.]: Springer Gabler.

Zeike, S. & Oswald, V. (2019): Gesundheitliche Auswirkungen digitaler Arbeit. BUaktuell – Newsletter der Gen Re Business School zur Leistungsregulierung in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Ausgabe 2/2019, S. 1-5.

Pfaff, H. & Zeike, S. (2019): Psychische Gesundheit und Arbeit: ein Überblick. In: F. Knieps & H. Pfaff (Hg.): Psychische Gesundheit und Arbeit. BKK Gesundheitsreport 2019. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 27-38.

Zeike S.; Bradbury, B.; Lindert L.; Pfaff H. (2019). Digital Leadership Skills and Associations with Psychological Well-Being. International Journal of Environmental Research and Public Health, 16, 2628; doi:10.3390/ijerph16142628 .

Zeike S.; Choi K.-E.; Lindert L.; Pfaff H. (2019). Managers’ Well-Being in the Digital Era: Is it Associated with Perceived Choice Overload and Pressure from Digitalization? An Exploratory Study. International Journal of Environmental Research and Public Health. 16(10):1746.

Zeike S.; Ansmann L.; Lindert L.; Samel, C.; Kowalski, C. & Pfaff, H. (2018): Identifying cut-off scores for job demands and job control in nursing professionals: a cross-sectional survey in Germany. BMJ Open 2018; 8:e021366. doi: 10.1136/bmjopen-2017-021366 

Pfaff, H. & Zeike, S. (2018): Is stress of options linked to psychological well-being? A study among upper level managers. European Journal of Public Health; 28 (4), S. 197-198. doi: 10.1093/eurpub/cky213.583 .

Fiedler, S.; Pfaff, H.; Soellner, R. & Pförtner, T.-K. (2018): Exploring the association between health literacy and psychological well-being among industry managers in Germany.Journal of Occupational and Environmental Medicine; 60(8), S. 743-753.

Knieps, F. & Pfaff, H. (Hg.) (2018): Arbeit und Gesundheit Generation 50+. Zahlen, Daten, Fakten. BKK Gesundheitsreport, 2018. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.

Bothe, P. & Pfaff, H. (2017): Gesundheitsmanagement zahlt sich aus. Der Mittelstand; (1), S. 38-39.

Pfaff, H. & Zeike, S. (2017): Digitalisierung von Arbeit und Gesundheit: ein Überblick. In: F. Knieps & H. Pfaff (Hg.): Digitale Arbeit - Digitale Gesundheit. BKK Gesundheitsreport 2017. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 25-31.

Pfaff, H. & Zeike, S. (2017): Work-related psychosocial risks – Determination of cut-off values for job demands and job control. European Journal of Public Health; 27 (3). doi: 10.1093/eurpub/ckx187.265 .

Pfaff, H.; Zeike, S. & Glaeske, G. (2017): Integration durch Querschnitt: Einführung. In: H. Pfaff, E. Neugebauer, G. Glaeske & M. Schrappe (Hg.): Lehrbuch Versorgungsforschung. Systematik - Methodik - Anwendung. Unter Mitarbeit von S. Zeike, F. W. Schwartz und M. Rothmund. (2., vollständig überarbeitete Auflage.) Stuttgart: Schattauer, S. 377–379.

Pfaff, H. & Huber, M. (2016): Praxis braucht Wissenschaft: Evidenzbasiertes BGM erhöht die Effektivität und Effizienz von Gesundheitsmaßnahmen im Betrieb. Wir zeigen, was Unternehmen konkret tun können. Personalmagazin; 16(4), S. 58-61.

Pfaff, H. & Zeike, S. (2016): Gesundheit und Arbeit: ein Überblick. In: F. Knieps & H. Pfaff (Hg.): Gesundheit und Arbeit. BKK Gesundheitsreport 2016. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 25-31.

Pfaff, H. (2015): Betriebliches Gesundheits- und Versorgungs-Management (BGVM): eine Zukunftsaufgabe. In: C. Trittin (Hg.): Versorgungsforschung zwischen Routinedaten, Qualitätssicherung und Patientenorientierung. Siegburg: Asgard Verlagsservice GmbH (Gesundheitsanalyse, 35), S. 273–280.

Pfaff, H. (2015): Kennzahlen im BGM: Indikatoren der Wertschöpfung. In: Zeitschrift für betriebliche Prävention und Unfallversicherung (Hg.): Aus- und Weiterbildung im Arbeitsschutz - mit System lernen 2015/16. Berlin: Erich Schmidt.

Pfaff, H. & Zeike, S. (2015): Eigene Kompetenz als Stellschraube. Betriebskrankenkassen - Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen; (6), S. 44–49.

Pfaff, H. & Zeike, S. (2015): Langzeiterkrankungen: ein Überblick. In: F. Knieps & H. Pfaff (Hg.). Langzeiterkrankungen. BKK Gesundheitsreport 2015. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 17-23.

Kowalski, C.; Nitzsche, A.; Hollmann, D. & Pfaff, H. (2014): Führt die betriebliche Fehlzeitenregelung zu unnötigen Arztbesuchen? In: J. Böcken; B. Braun & R. Meierjürgen (Hg.): Gesundheitsmonitor 2014. Bürgerorientierung im Gesundheitswesen - Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung und der BARMER GEK. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung, S. 176–190.

Lehner, B.S.; Jung, J.; Stieler-Lorenz, B.; Nitzsche, A.; Pomorin, N. & Pfaff, H. (2013): Is WDLR (Wish for Decision Latitude Reduction) linked to work engagement? An exploratory study among knowledge workers. Psychology Research; 3 (7), S. 385–395.

Nitzsche, A.; Driller, E.; Kowalski, C.; Ansmann, L. & Pfaff, H. (2013): Der Konflikt zwischen Arbeit und Privatleben und sein Zusammenhang mit Burnout - Ergebnisse einer Studie bei Ärztinnen und Ärzten in nordrhein-westfälischen Brustzentren. Gesundheitswesen; 75 (5), S. 301–306. doi: 10.1055/s-0033-1337996 .

Nitzsche, A.; Pfaff, H.; Jung, J. & Driller, E. (2013): Work-life balance culture, work-home interaction, and emotional exhaustion: a structural equation modeling approach. J Occup Environ Med; 55 (1), S. 67–73. doi: 10.1097/JOM.0b013e31826eefb1 .

Jung, J.; Nitzsche, A.; Ansmann, L.; Ernstmann, N.; Ommen, O.; Stieler-Lorenz, B. et al. (2012): Organizational factors and the attitude toward health promotion in German ICT-companies. Health Promot Int; 27 (3), S. 382–393. doi: 10.1093/heapro/dar049 .

Jung, J.; Nitzsche, A.; Ernstmann, N.; Driller, E.; Wasem, J.; Stieler-Lorenz, B. & Pfaff, H.(2011): The relationship between perceived social capital and the health promotion willingness of companies: a systematic telephone survey with chief executive officers in the information and communication technology sector. J Occup Environ Med; 53 (3), S. 318–323. doi: 10.1097/JOM.0b013e31820d103f .

Nitzsche, A.; Jung, J. & Pfaff, H. (2011): Work-Life-Balance in der ITK-Branche - Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung. BFuP; 63 (4), S. 407–421.

Nitzsche, A.; Kallmeyer, J.; Hofmann, A.; Diener, S.E. & Pfaff, H.(2011): Gestaltung der Balance von Flexibilität und Stabilität durch implizite Vereinbarungen in der Mikro- und Nanotechnologie-Industrie - GeMiNa -. Kennzahlenhandbuch. Hg. v. Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR). Köln: Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR).

Vorträge.

Zu den Schwerpunktthemen unserer Arbeit halten wir regelmäßig Vorträge auf Kongressen oder Fachveranstaltungen.

Wir bieten u.a. zu folgenden Themen Fachvorträge an:

  • Digitalisierung und Gesundheit
  • BGM 4.0
  • Führung und Gesundheit
  • Psychische Gefährdungsbeurteilung – Handlungsempfehlungen für die Praxis
  • Controlling im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

 

Haben Sie Interesse an einem Vortrag zu diesen oder weiteren Themen? Dann melden Sie sich gerne bei uns.
© 2020 vivalue Health Consulting GmbH|Datenschutz|Impressum|Kontakt|Karriere
vivalue GmbH
Icons made by Pixel perfect from www.flaticon.com